Gott, wer darf in dein Heiligtum kommen, wer im Höchsten verweilen?
Wer untadelig lebt und tut, was recht ist, und Wahrheit redet von Herzen.
Wer niemanden verleumdet, keinem ein Unrecht zufügt und nicht schlecht von anderen spricht.
Wer verwirft, was Gott verworfen hat, aber ehrt, was Gnade vor ihm findet;
wer sein Wort hält, auch wenn es ihm schadet.
Wer keine Zinsen für verliehenes Geld fordert und sich nicht bestechen lässt, gegen Unschuldige auszusagen.
Wer so handelt, steht für immer auf sicherem Grund.

Tanach / Altes Testament, Psalm 15

Rechte Einsicht,
rechte Gesinnung,
rechte Rede,
rechtes Handeln,
rechter Lebenserwerb,
rechtes Streben,
rechte Achtsamkeit,
rechte Sammlung.

Edler Achtfacher Pfad des Buddhismus