Eine sehr persönliche Anmerkung, spontan aus einem starken Impuls neuerlicher Überraschung…

Es ist schon merkwürdig, wie manchmal Zufälle zusammenfallen.

„Längst schon kann ich nicht mehr sagen, Mystik sei ein Weg. Längst schon kann ich nicht mehr sagen, es ginge um meine Seele, um mein Heil, um Erleuchtung, Erlösung, Errettung – so wie es der Christ sagt, der Muslim, der Buddhist, der Hindu oder Jain. Ich glaube, bei dem, was da in mir geschieht, geht es gar nicht um mich. Und nun kann ich nicht einmal mehr sagen, um was es überhaupt geht, (…)“

…schrieb ich neulich in diesem Blog. Verwirrung. Was war schief gelaufen? Doch dann gab mir Giannina ein „Ja“ zu meiner „spirituellen Evolution“. Rumis „Stay bewildered in God“ tauchte plötzlich wieder auf – seltsam verändert. Dann stieß ich durch Zufall auf Ikkyus Blog und den Artikel „Nur noch Verwirrung“. Es gab nochmals einen Ruck – wie zur verwirrenden Erklärung einer unerklärlichen Verwirrung.

All die Jahre dachte ich, es würde zunehmend klarer werden.

Damit hatte ich nicht gerechnet.

Advertisements